Jahreshauptversammlung 2021

SSV Anhausen – ein rundherum gesunder Verein


Mitgliederversammlung auf der Terrasse des SSV-Hauses

Rund 90 Vereinsmitgliedern fanden den Weg zu der mehrfach verschobenen Mitgliederversammlung ins Anhauser Sportheim. Glücklicherweise hat der Wettergott mitgespielt, und die Veranstaltung konnte unter Einhaltung der Hygiene-Regeln auf der Terrasse des SSV-Hauses durchgeführt werden. Als Ehrengäste waren der Diedorfer Bürgermeister Peter Högg, Ehrenpräsident Johann Karle sowie die Markträtin und dritte Bürgermeisterin Maria Prues anwesend.


Ehrungen für treue Mitglieder

Bei der Versammlung ist es gute Tradition langjährige Mitglieder besonders zu ehren. Neben einer Reihe von 25-, 40- und 50-jährigen Mitgliedschaften bedankte sich der Verein besonders bei Dieter Endrös, Franz Leger, Herbert Niegl, Oskar Niegl, Horst Verworn und Anita Zäh, die 60 Jahre lang dem SSV Anhausen die Treue gehalten haben. Die geehrten Mitglieder wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet.


Solide finanzielle Grundlage

Schatzmeister Erich Polzer konnte in seinem Kassenbericht eine solide Finanzlage des Vereins darstellen, und das trotz des zweimaligen Ausfalls des traditionellen Talfestes und weiterer coronabedingter Einnahmeverluste. Die Einnahmen des Vereins waren leicht höher als die Ausgaben, sodass ein Überschuss an finanziellen Mitteln erwirtschaftet werden konnte. Auf der anderen Seite wies der Schatzmeister darauf hin, dass das etwas in die Jahre gekommene SSV-Haus zwar in einem guten Zustand gehalten werden konnte, es jedoch in den nächsten Jahren weiterer Investitionen bedarf, um das Gebäude und die Ausstattung instand zu halten. Das gleiche gilt auch für die vereinseigenen Sportanlagen. Die Vermögenswerte und der gute Finanzstatus des Vereins lassen es zu, dass der SSV Anhausen seinen Verpflichtungen zur Aufrechterhaltung des Sportbetriebs und zur Sicherung des Vereinslebens ohne Probleme nachkommen kann.


Mitgliederzahl konstant

Laut der Leiterin der Mitgliederverwaltung Claudia Kopp konnte die Mitgliederzahl gegenüber dem Vorjahr nahezu konstant gehalten werden. Insgesamt hat der SSV Anhausen mehr als 1.000 Mitglieder. Die Einnahmen durch die Beiträge inkl. der verschiedenen Spartenbeiträge sind auf etwa gleichem Niveau geblieben und bilden nach wie vor die wichtigste Einnahmequelle des Vereins. Wie Claudia Kopp betonte, wirkt es sich sehr positiv auf das Vereinsleben aus, dass beim SSV Anhausen etliche Personen einen Übungsleiterschein haben, wodurch die Qualität des Sportangebots ein hohes Niveau erreicht hat. Nach den Berichten der Kassenrevisoren wurden sowohl der Schatzmeister, als auch die Leiterin der Mitgliederverwaltung von den Mitgliedern einstimmig entlastet.


Vereinsleben in schwierigen Zeiten

In seinem Bericht ging SSV-Präsident Christian Müller darauf ein, dass der Sportbetrieb in den Abteilungen aufgrund der Pandemie nahezu zum Erliegen gekommen ist. Dennoch konnten einige wichtige Projekte wie die Neuerrichtung eines elektronischen Schießstandes bei den Talschützen und Installation einer Bewässerungsanlage auf dem Trainingsfeld der Fußballabteilung realisiert werden. In der schwierigen Zeit war es für den SSV ist es sehr wichtig, in allen Abteilungen verantwortungsvolle Führungsmannschaften und ehrenamtliche Helfer zu haben. Dies ist beim SSV Anhausen uneingeschränkt der Fall. Dadurch funktioniert das Vereinsleben auf allen Ebenen. Präsident Christian Müller bedankte bei der Vielzahl der ehrenamtlich Tätigen, die dazu beitragen, dass der SSV Anhausen ein rundherum gesunder Verein ist. Ein großer Dank geht auch die Marktgemeinde Diedorf, die den Verein in allen Belangen optimal unterstützt.


Neuwahlen

Unter Leitung von Bürgermeister Peter Högg und Ehrenpräsident Johann Karle wurde das Präsidium von den Mitgliedern ohne Gegenstimmen bis zur nächsten regulären Wahl im Frühjahr 2022 gewählt (siehe nebenstehendes Bild). Als Revisoren fungieren wie bisher Christoph von Bötticher für die Hauptkasse und Armin Zäh für die Beitragskasse. In der Versammlung wurden auch die Vorstände der 8 Abteilungen bestätigt: Karl-Heinz Pichler (Boccia), Günther Frank (Fußball), Udo Spieckerhoff (Ski), Tina Lochbrunner (Talschützen), Dr. Gerhard Reiter (Tennis), Christa Krause (Theater), Bernhard Lehmeyer (Tischtennis), Elke Lochbrunner (Turnen).


Moderate Beitragserhöhung

Nachdem die Beiträge über fünf Jahre stabil waren und um für zukünftige finanzielle Risiken gerüstet zu sein, wurde vom SSV-Präsidium eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um ca. 15% vorgeschlagen. Nach einigen Redebeiträgen, die dies befürworteten, wurde die Beitragserhöhung, die dann ab dem Jahr 2022 gilt, von der

Versammlung einstimmig beschlossen. (zer)


Bild:

Das wiedergewählte SSV-Präsidium (v.l.n.r): Christian Müller (Präsident), Maximilian Reim (Präsident), Natalie Schwemmer (Schriftführerin), Claudia Kopp (Leiterin Mitgliederverwaltung), Wolfgang Kugler (Präsident), Erich Polzer (Schatzmeister)

Es fehlt: Christian Kohl (Jugendleiter)


Bild ist von Michael Schmidt









256 Ansichten